Biomedizin- und Gesundheitstechnik

SFKZ: 8 516
Höhere Lehranstalt für Biomedizin- und Gesundheitstechnik, Ausbildungsschwerpunkt Medizininformatik
10 Semester (5 Jahre)
Die Ausbildung Biomedizin- und Gesundheitstechnik, Schwerpunkt Medizininformatik, vermittelt eine fundierte Ausbildung in den Bereichen
  • Softwareentwicklung für medizinische Anwendungen 
  • Medizinische Datenbanken
  • Elektronik für den Einsatz medizin-technischer Geräte
  • Netzwerktechnik für die Telemedizin
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Biologie, Medizin und Gesundheit
  • Anatomie des menschlichen Körpers
  • Medizinische Terminologie
  • Gesundheitsökonomie und Management
  • Betriebswirtschaft und Recht
  • Gesundheitswesen in Österreich
Durch die im engen Kontakt mit der Wirtschaft durchgeführten Ingenieurprojekte im 4. und 5. Jahrgang erlernst du praxisnahes und selbstständiges Arbeiten. 
Für ein späteres Medizinstudium wird Latein als Freigegenstand angeboten.
 
Diese Ausbildung dauert 5 Jahre und schließt mit einer Reife- und Diplomprüfung ab. Danach hast du die Hochschulberechtigung und eine anerkannte fachliche Ausbildung. Nach 3 Jahren kann außerdem noch um den Titel Ingenieur angesucht werden.
 
Berufsfelder
  • Planung und Einrichtung medizintechnischer Geräte und von EDV-Systemen in ärztlichen Praxen und Krankenhäusern.
  • Entwicklung und Betreuung von Softwaresystemen im Gesundheitswesen von der technischen Unterstützung bei der medizinischen Diagnostik bis zur Verwaltung und der Verrechnung mit den Krankenkassen.
  • Service, Produktmanagement und Vertrieb medizin-technischer Geräte und Software.
 

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie und Informatik, Spengergasse 20, 1050 Wien      Tel.: +43 1 546 15 - 0       Mail: manager@spengergasse.at