Auszeichnung für Kurt Hofstetter

Kurt Hofstetter
 
In seiner Auseinandersetzung mit generischen Entwurfsprozessen entwickelte der Medienkünstler eine Methode, die erlaubt, aus einem Element unendliche aperiodische Strukturen zu generieren.
Er nennt diese Methode "Induktive Rotation".
Eine solche Formel war selbst der diskreten Geometrie bisher unbekannt.
Die diskrete Geometrie ist ein Forschungsgebiet der Mahematik, das sich mit komplexen Ordnungen beschäftigt.
In einem Forschungsprojekt mit der "Staatlichen Versuchsanstalt für Textil" und dem "Textilen Zentrum Haslach" wurde erstmals die
weltweit neue Bindungsstruktur mittels Jaquard-Technik als textiles Gewebe in die Praxis umgesetzt. Die neuartige aperiodische Struktur wurde bereits patentiert und als
"Hofstetterbindung" benannt.
OStR.Prof.Dipl.-Ing.Christian Spanner
 

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie und Informatik, Spengergasse 20, 1050 Wien      Tel.: +43 1 546 15 - 0       Mail: manager@spengergasse.at